Weinbaugemeinschaft Diesbar-Seusslitz

Ortsweinköniginnen a.D.

Die Wahl der Weinmajestät geht auf eine lange Tradition zurück. Sie besteht nun mittlerweile schon seit 1968.

Während der Vorbereitungen der Festtage „700 Jahre Weinbau“ kam ein Gedanke auf, dass es doch eine Weinkönigin geben müsste. Die Umsetzung damals war auf Grund des staatlichen Konstrukts schwer denkbar. Doch durch Mithilfe u.a. von P. Rühle (Weinbauberater der Winzergenossenschaft Meißen) und durch die Vorsprache beim Rat der Stadt Dresden bekam man grünes Licht für das Vorhaben. So wurde eine „junge Dame“ aus Diesbar-Seußlitz auserwählt und benannt. Eine richtige Wahl gab es nicht. Die Krönung fand am Vorabend bei der bis dahin schon zur Tradition gewordenen „Großen Weinprobe“ statt! Da die Nachfrage zur „Großen Weinprobe“ und Krönung der Ortsweinkönigin so hoch war, fand sie zeitweise an zwei Abenden statt. Namhafte Künstler aus Sachsen und Mitglieder des Dorfclubs sowie viele jugendliche Helfer des Dorfes gestalteten diese Abende zu unvergesslichen Erlebnissen! Mittlerweile gibt es nun schon die 22. Ortsweinkönigin. Die Amtszeiten dauern zwischen einem bis drei Jahren an. In diesem Jahr wird wieder eine neue Weinmajestät gewählt.

Hier einen Überblick unserer charmanten Ortsweinköniginnen:

21. Ortsweinkönigin 2015 – 2017

Mandy Kuhnt

20. Ortsweinkönigin 2012 – 2015

Katharina Lai

Weinkoenigin Katharina I.

Liebe Gäste,
mein Name ist Katharina I. und ich vertrat von 2012 bis 2015 unsere wunderschöne
Weinbauregion Diesbar-Seußlitz als Ortsweinkönigin.
Am 09.11.2013 wurde ich in der „Börse“ in Coswig von einer Jury bestehend aus den ca. 500 Gästen
einer festlichen Veranstaltung zur 26. Sächsischen Weinkönigin gewählt.

Viele Reisen in die verschiedensten Weinanbaugebiete dieser Welt
haben meine Leidenschaft für den Wein entfacht.
Seit 2010 bewirtschafte ich nun einen eigenen Weinberg, mit Sorten von Spätburgunder und Riesling. Ankommen und Wohlfühlen können sich Feriengäste in meinem Ferienhaus „Elbweinkate“  http://www.elbweinkate.de
Ehrenamtlich engagiere ich mich für den Tourismus unserer Region.
Gern stehe ich Ihnen auch für Ihre Veranstaltung oder Feierlichkeit zur Verfügung,
denn schon Shakespeare wusste „…Wein ist der beste Gesellschafter“
Kontaktieren Sie uns einfach per e-Mail.
Ihre Katharina

19. Ortsweinkönigin 2011 – 2012
Nicole Ronge

Weinkönigin Nicole Ronge

Nicole stammt aus den Elbweindörfern und wuchs in einer Hobby-Winzerfamilie auf, also entdeckte sie früh ihre Leidenschaft für Wein. Ihr schönstes Erlebnis aber auch eine große Herausforderung war für sie die Federweißermeile. Sie sagt, die Freude und das Interesse der Gäste hat sie beflügelt. Ihr Lieblingswein ist der Weißburgunder. Nicole ist in einer Kindertagesstätte als Erzieherin tätig.

18. Ortsweinkönigin 2008 – 2011
Hanka Simon

Hanka über sich: Ich stamme ebenfalls aus einem Elbweindorf und zwar aus Nieschütz, welches 2014 ein besonderes Jubiläum feiert. Nieschütz wird 775 Jahre alt. Mein Vater war Hobbywinzer und hatte bereits Anfang der 1980 iger Jahre eine Weißweinanlage. Später kam dann noch eine Rotweinanlage dazu. Somit bin ich auch mit Wein aufgewachsen. Interesse und Freude am Thema Wein waren bei mir schon zeitig vorhanden.
Besondere Höhepunkte waren natürlich meine Krönung, der Besuch in Sebnitz bei der „Deutschen Kunstblume“ oder die Treffen mit sächsischen und deutschen Weinhoheiten. Ich bin in der Gastronomie tätig.
Meine Lieblingsweine sind Kerner und Goldriesling.

17. Ortsweinkönigin 2006 – 2008
Manuela Thiede

Manuela (links) hier bei der Krönung durch ihre Vorgängerin Anja

Schon meine Urgroßeltern und Großeltern waren Winzer und haben am Brummochsenloch den Weinberg mit über tausend Weinstöcken betrieben. Sie waren emsig und haben all ihre Energie in den Weinberg gesteckt und ihr Wissen an meine Familie weiter gegeben. Meine Familie betreibt den Weinberg neben der Arbeit und das ist nicht immer einfach. Mein Interesse an der Herstellung vom Wein und dem Wein im Glas wuchs und wuchs. Carola Ulrich hat mich in die Geheimnisse des Weines und des Schmeckens eingewiesen. 
In den beiden Jahren hatte ich tolle Gesprächen rund um den Wein. Ich habe ihn auf eine ganz andere Art und Weise entdeckt und meine Heimat mit unserem Kulturgut Wein präsentiert.

16. Ortsweinkönigin 2004 – 2006
Anja Leuschner

Schon meine Urgroßeltern betrieben Weinbau und haben eine kleine Gastwirtschaft „Leuschners Weinstuben“ in Nieschütz unterhalten. Der Weinberg, eine Steillage, existiert heute noch und wird in liebevoller Handarbeit gepflegt. Die Aufrechterhaltung der Tradition „Ortsweinkönigin“, die es in Sachsen nur einmal gibt, lag mir sehr am Herzen. Auch die Möglichkeit mit Jung und Alt über die Weine, Böden und die Kelterung zu kommunizieren, ständig im Austausch mit den Winzern und Weinliebhabern sowie ein Teil der Riege junger Frauen zu sein, die sich mit Hingabe für ihre Heimat und den regionalen Wein engagieren, machte dieses Ehrenamt für mich aus.
Besonders erlebnisreich waren die Federweißer-Meilen, da sie die Weinlesezeit ankündigten, und auch die zahlreichen Weinproben in der Region. Der Höhepunkt war die 800-Jahr-Feier von Diesbar-Seußlitz im Jahre 2005 mit Festumzug, Weinproben und großem Feuerwerk über dem idyllischen Elbbogen.
Nach meiner Zeit als Ortsweinkönigin war ich 2 Jahre Sächische Weinprinzessin und konnte unsere Heimat deutschlandweit bewerben. Mein Herz schlägt auch heute noch für den nationalen und internationalen Wein und ich fühle mich überall zuhause, wo auch Reben Wurzeln schlagen.

15. Ortsweinkönigin 2003 – 2004
Annette Lehmann

14. Ortsweinkönigin 2001 – 2003
Wiebke Beyer

13. Ortsweinkönigin 1999 – 2001
Annette Angermann

12. Ortsweinkönigin 1995 – 1999
Carola Ulrich

11. Ortsweinkönigin 1993 – 1995
Gabriele Dörner

10. Ortsweinkönigin 1990 – 1993
Gerlind Reichardt

9. Ortsweinkönigin 1990 – 1991
Katrin Diersche

8. Ortsweinkönigin 1988 – 1990
Eva Bernhardt

7. Ortsweinkönigin 1986 – 1988
Sabine Reichardt

6. Ortsweinkönigin 1983 – 1986
Kerstin Münch

5. Ortsweinkönigin 1980 – 1983
Evelin Joitke

4. Ortsweinkönigin 1977 – 1980
Ruth Dämmig

3. Ortsweinkönigin 1974 – 1977
Angelika Klein

2. Ortsweinkönigin 1971 – 1974
Alexa Raum

1. Ortsweinkönigin 1968 – 1971
Gudrun Reichardt